Archiv Dezember, 2007

USA beim Hopman Cup erfolgreich

Wie zu erwarten war, war beim Hopman Cup in Perth das Tennisteam der USA erfolgreich. Die USA konnte das Auftaktspiel gegen Indien mit 2:1 entscheiden. Auch der Gastgeber Australien konnte sich mit einem 2:1 gegen Tschechien durchsetzen. Die Weltranglisten-Siebte Meghann Shaughnessy konnte gegen Sania Mirza punkten und Mardy Fish gewann gegen Rohan Bopanna. Den Punkt für Indien erspielten sich die Tennisdamen im Doppel.
Serena Williams wird im zweiten Spiel gegen Tschechien antreten. Sie war in der ersten Runde geschont worden.
Tagesaktuelle News aus der Welt des deutschen und internationalen Tennis-Sport finden Sie im Internet unter Tennis-Aktuell

Amelie Mauresmo geht ehrgeizig ins neue Jahr 2008

Für die Französin Amelie Mauresmo soll das Jahr 2008 mehr Erfolg bringen als das vergangene 2007. Sie möchte an die Weltspitze zurückkehren und diesen Anfang möchte sie direkt beim ersten Turnier der Saison machen. Im australischen Gold Coast tritt sie beim WTA-Turnier als Mitfavoritin an. Es sind zwar keine Top-Ten-Spielerinnen bei dem Turnier dabei, doch einige Spielerinnen zählen zu ihrem engsten Favoritenkreis. Mauresmo möchte wieder unter die fünf besten Tennisspielerinnen der Welt kommen.
Tagesaktuelle News aus der Welt des deutschen und internationalen Tennis-Sport finden Sie im Internet unter Tennis-Aktuell

Samantha Stosur nimmt nicht an den Australian Open in Melbourne teil

Samantha Stosur, die Nummer eins des fünften Kontinents, kann im Januar bei den Australian Open in Melbourne nicht an den Start gehen. Stosur hatte eine Hirnhautentzündung, die sie heute noch belastet. Die 23-Jährige ist sehr deprimiert, dass sie nicht an den Australien Open teilnehmen kann. In ihrem zweiwöchigen Training musste sie feststellen, dass sie noch nicht fit für einen Turnierstart ist und deshalb sagte sie die Teilnahme ab.
Tagesaktuelle News aus der Welt des deutschen und internationalen Tennis-Sport finden Sie im Internet unter Tennis-Aktuell

Nicolas Kiefers Teilnahme am ATP-Turnier in Doha gefährdet

Der deutsche Tennisprofi Nicolas Kiefer sieht seiner Teilnahme an dem ATP-Turnier in Doha gefährdet. Am 30. Dezember sollte der Saisonstart bei diesem ATP-Turnier eingeläutet werden. Doch Kiefer ist mit dem rechten Fuß im Trainingslager in Pattaya in Thailand umgeknickt. Zur Zeit sei sein Fuß angeschwollen und die Untersuchungsergebnisse durch Röntgen- und CT-Bilder stehen noch aus. Diese Untersuchung wird jedoch in Deutschland vorgenommen, doch bevor der Fuß nicht abgeschwollen ist, kann Kiefer nicht zurück reisen.
Tagesaktuelle News aus der Welt des deutschen und internationalen Tennis-Sport finden Sie im Internet unter Tennis-Aktuell

Australien Open 2008 ohne Mark Philippoussis

Die Australien Open im Jahr 2008 müssen ohne den Australier Mark Philippoussis statt finden. Eine Knieverletzung stoppte den früheren Wimbledon- und US-Open-Finalist, so dass er seine Teilnahme an dem ersten Grand-Slam-Turnier absagen musste. Eine Operation steht an. Der Australier hofft, dass er auf jeden Fall 2008 in das Tennisleben zurück kehren kann. In einem ersten Statement sagte der 31-jährige Philippoussis, dass er sehr enttäuscht über die Absage sei.
Tagesaktuelle News aus der Welt des deutschen und internationalen Tennis-Sport finden Sie im Internet unter Tennis-Aktuell

!Spieler des Jahres” sind Justine Henin und Roger Federer

Zum Ende des Jahres wurden durch den Tennis-Weltverband ITF wieder die “Spieler des Jahres” gekürt. Bei den Damen wurde Justine Henin, bei den Männern Roger Federer zum “Spieler des Jahres” ernannt.
Roger Federer bekam bereits zum vierten Mal den Titel, Justine Henin erhielt diese Auszeichnung im Jahre 2003 und letztes Jahr. Federer, der auch Weltranglistenerster ist, fühlt sich geehrt, den Titel zum wiederholten Male zu erhalten.
Tagesaktuelle News aus der Welt des deutschen und internationalen Tennis-Sport finden Sie im Internet unter Tennis-Aktuell

Philipp Kohlschreiber geht in die Offensive

Der 24-jährige Philipp Kohlschreiber möchte bezüglich der Wett-Affäre in die Offensive gehen. Er möchte an der Aufklärung mitwirken. Der Augsburger sagte dem “tennis magazin”, dass er der European Sports Security Agency gebeten habe, seine Niederlagen von offizieller Seite prüfen zu lassen. Die European Sports Security Agency ist eine Organisation europäischer Online-Wettanbieter, die der frühzeitigen Erkennung von Spiel-Manipulationen verschrieben ist. Zudem möchte Kohlschreiber seine Telefonrechnungen und auch Kontoauszüge vorlegen, um zu beweisen, dass er jedes Match gewinnen möchte.
Tagesaktuelle News aus der Welt des deutschen und internationalen Tennis-Sport finden Sie im Internet unter Tennis-Aktuell

Anna-Lena Grönefeld packt aus

Anna-Lena Grönefeld, die ehemalige Nummer eins Deutschlands packt aus. Sie bricht ihr Schweigen und erhebt schwere Anklagen gegen ihren ehemaligen Trainer Rafael Font de Mora. Für ihn sei sie nur ein Besitz gewesen, den man unter ständiger Kontrolle halten müsse. Grönefeld habe später in seinem Haus gewohnt, da er aus ihr die perfekte Tennisspielerin zu machen. Mora hatte sich bei den US Open 2006 von Anna-Lena Grönefeld getrennt, hat auch den Management-Vertrag gekündigt.
Tagesaktuelle News aus der Welt des deutschen und internationalen Tennis-Sport finden Sie im Internet unter Tennis-Aktuell

Organisierte Kriminalität im Tennissport?

Big Mac - John McEnroe, der frühere US-Tennisstar, befürchtet, dass im Tennissport die organisierte Kriminalität Einzug hält. Er vermutet die Struktur ähnlich der Russen-Mafia. Werde die Familie eines Tennisspielers bedroht, könnte er absichtlich ein Spiel verlieren, um sie zu schützen.
Die Versuchung für einen Tennisspieler, der weiter hinten in der Weltrangliste angesiedelt ist, sich der Wettmafia anzuschließen, ist natürlich groß und verlockend. Sollte es so sein und es fliegt auf, dann ist die Karriere natürlich beendet.
Tagesaktuelle News aus der Welt des deutschen und internationalen Tennis-Sport finden Sie im Internet unter Tennis-Aktuell

Australian Open 2008 mit starker Besetzung

Im nächsten Jahr werden die Australian Open in Melbourne, die vom 14. bis zum 27. Januar 2008 statt finden, mit Starbesetzung von Statten gehen. Dieses erste Grand-Slam-Turnier war in seiner bisherigen Geschichte, die jetzt schon 103 Jahre beträgt, nominell noch nie so stark besetzt.
Bei den Männern treten alle Top 100 an, bei den Frauen sind es 99. Fehlen wird die Russin Wera Duschewina aufgrund ihrer Fußverletzung. Sie liegt auf Rang 44 der Weltrangliste.
Tagesaktuelle News aus der Welt des deutschen und internationalen Tennis-Sport finden Sie im Internet unter Tennis-Aktuell

Next »