Aug 31 2009

Roger Federer möchte bei US Open Geschichte schreiben

Roger Federer möchte bei den US Open in New York Geschichte schreiben und sich als “Daddy Cool” gegen den Angriff der jungen Wilden behaupten. Er sei ziemlich entspannt und freue sich auf das erste Grand-Slam-Turnier als Vater, auch wenn sein Schlaf sehr begrenzt sei, fühle er sich frisch, so der Weltranglistenerste aus der Schweiz. Bei dem Turnier, das mit 21,6 Millionen Dollar dotiert ist, greift er nach seinem sechsten Titel in Folge. Sein Alltag habe sich verändert, er nehme jetzt eher den Kinderwagen mit als an den Massagetisch zu gehen.

Tagesaktuelle News aus der Welt des deutschen und internationalen Tennis-Sport finden Sie im Internet unter Tennis-Aktuell

Comments are closed at this time.